Bereits zum 3. Mal fand für die Landsberger "Ninjas" und Gäste aus ganz Bayern ein Kampfkunstseminar mit dem Ninjutsu Meister Dai-Shihan Jürgen Bieber aus Neu-Ulm statt. Das Training in der Stilrichtung Bujinkan umfasst viele Formen des waffenlosen und bewaffneten Kampfes.

Thema in diesem Jahr war der Umgang mit Stockwaffen. Die 25 Teilnehmer übten unter Anleitung Verteidigungs- und Angriffstechniken, mit einem oder auch mehreren Gegnern. Die Schwierigkeit lag dabei darin, sich geschmeidig und schnell zu bewegen und gleichzeitig eine Waffe zu beherrschen.

„Der Stock soll lebendig geführt werden und besitzt die Möglichkeit, auf jede Art und Weise angepasst zu reagieren." so Bieber, der beim Training auf achtsamen Umgang mit der Waffe und Rücksichtnahme unter den Schülern achtete. Alle Teilnehmer waren inspiriert und gingen mit neuen Ideen in ihr Trainingsjahr.

Unter dem Dach der Abteilung Karate des TSV entstand in den letzten Jahren ein Dojo

für ursprüngliches Ninjutsu (Bujinkan Dojo Ninpo Landsberg). Als direkte Schüler von Jürgen Bieber leitete zunächst Shidoshi Bernhard Drexl das Training und übergab dies 2018 an Dr. Claus Fröhlich, der 2018 den 1. DAN Bujinkan Ninjutsu erhielt. Das Training umfasst Techniken zum Hebeln, Werfen, Fallen, Rollen, Ringen, Schlagen, Treten, etc. somit alle Aspekte der waffenlosen Selbstverteidigung und zudem auch den Umgang mit verschiedensten Waffen, wie hier dem Stock.

Text: Julia Kienzl