Premium-Partner des TSV

Abteilung Kampfsport

Öffentlicher Workshop mit den italienischen Nationaltrainern

Landsberg, 20.10.2014

Am vergangenen Wochenende gaben die beiden Trainer der italienischen Karate-Nationalmannschaft, Carlo Fugazza und Silvio Campari, in Landsberg einen ihrer wenigen gemeinsamen Workshops in Deutschland. Beide Karate-DANS sind in der Sportszene international bekannt. Mehr als 80 Kampfkunst-Begeisterte aus Italien, Frankreich sowie aus ganz Deutschland reisten extra zu diesem Termin in die Lechstadt.

{gallery}stories/kampfsport/20141020_Workshop{/gallery}

Es kommt nicht oft vor, dass man einem 8. DAN in Karate begegnet. Umso mehr freute sich Dr. Claus Fröhlich, Leiter der Kampfkunstschule Yama-Budo beim TSV Landsberg, über den Besuch von Carlo Fugazza. Der italienische Karate-Experte (und 8. DAN) ist selbst Schüler des international bekannten japanischen Meisters Hiroshi Shirai (10. DAN). Während des Karate-Workshops demonstrierte Fugazza wieder eindrucksvoll seine eigenen Fähigkeiten. Doch damit nicht genug: Zusammen mit seinen Kollegen Silvio Campari (6. DAN) erhielten die anwesenden Karatekas aus Italien, Frankreich und Deutschland unermüdlich individuelle Tipps und Tricks zur Verbesserung ihrer eigenen Karate-Künste. Am Nachmittag hatten die Teilnehmer außerdem Gelegenheit, einen Einblick in die japanische Kampfkunst „Kobudo“ zu gewinnen.

In den vergangenen Wochen konnte die Abteilung Karate einige beachtliche Erfolge erringen. Im Rahmen der Punkterunde 2013/2014, einer Wettkampfserie mit ca. 12 Vereinen aus Schwaben und Oberbayern und vier Turnieren, nahm die Abteilung Karate erstmals mit fünf Wettkämpfer in der Altersklasse Jungend teil.

Im Bild von links nach rechts: Fabian Bork, Dr. Claus W. FröhlichFabian Bork, Fedja Bröckelmann, Sina Gebhard, Anna Lutz und Erik Lutz traten jeweils in den Disziplinen Kumite (Kampf) und Kata (Formen) an. Fabian Bork konnte sich in der Gesamtwertung einen sehr guten 2ten Platz erkämpfen und Fedja Bröckelmann erreichte den 5ten Platz der Gesamtwertung. Der Abteilungsleiter der Abteilung Karate, Dr. Claus W. Fröhlich, wurde im Juli und August auf das 6. Int. Kamikaze Karate Sommercamp 2014 in Neuhofen an der Krems (Österreich) und das 2. Int. KVBW Karate Sommercamp in Ravensburg jeweils in das Trainerteam eingeladen, das mit Nationaltrainer verschiedener Nationen, Weltmeistern und hoch graduierten Karatemeistern jeweils sehr stark besetzt war.

Im Rahmen der diesjährigen Ninjitsu-Gürtelprüfung in der Abteilung Karate hatte Prüfer und Trainer Bernhard Drexl (4. Dan) eine besondere Prüfung abzunehmen.

guertelpruefung mit 71
Abteilungsleiter Dr. Fröhlich, Michael W.H. Boldt, Trainer Bernhard Drexl (4. Dan)

Michael W.H. Boldt trat zu seiner ersten Gürtelprüfung im Alter von 71 Jahren an und hat diese hervorragend bestanden. Das Prüfungsprogramm beinhaltete Bwegungsformen, Partnerübungen und Formen und hat sich in keiner Weise von dem Programm der jüngeren Teilnehmer unterschieden.  Michael W.H. Boldt hatte im Alter von 70 Jahren zunächst mit Karate begonnen und ist dann auf Ninjitsu umgestiegen und nimmt seit ca. 1,5 Jahren regelmäßig am Training teil.

Am Samstag, den 09.11.13, stellten sich zwei Schüler der Aikido-Abteilung des TSV-Landsbergs ihrer nächsten Gürtelprüfung.

Nachdem sie in den Stunden zuvor an einem Lehrgang mit Stefan Bill (3. Dan) teilgenommen hatten, führten sie diesem die Grundbewegungen sowie die geforderten Techniken zum 8. Kyu vor. Die Prüflinge waren gut vorbereitet, sodass Stefan Bill nach dieser souveränen Leistung zum nächsten Gürtel gratulieren konnte. Auch die Trainer waren sehr zufrieden mit ihren Schülern.

Die Abteilung Aikido möchte darüber hinaus Erwachsene und Jugendliche ab einem Alter von 11 Jahren herzlich einladen, bei dem nächsten Training mit Stefan Bill mitzumachen. Dieses wird am 14.12.13 um 10 Uhr im Sportraum 2 des Hacker-Pschorr-Sportparks in Landsberg stattfinden. Unsere üblichen Trainingszeiten sowie weitere Informationen zu Aikido gibt es unter: www.aikido-landsberg.de

1. Lehrgang mit Shihan Hiroshi Shirai (10. Dan) und Silvio Campari (6. Dan) in Landsberg am
Lech

Für viele Karateka sind die in Landsberg am Lech seit Jahren regelmäßig stattfindenden Lehrgänge mit Sensei Fugazza (8. Dan) und Sensei Campari (6. Dan) feste Bestandteile ihres Karate-Terminkalenders. Am 7. Juli 2013 war es nun zum ersten Mal möglich, einen Lehrgang mit dem Lehrer der beiden Sensei, Shihan Hiroshi Shirai (10. Dan) auszurichten.

Shirai Campari
Bild: Yumi Shirai

Als Ausrichter ist es kein alltägliches Ereignis und eine große Ehre, einen Lehrgang mit Shihan Shirai ausrichten zu können. Trotz – oder gerade wegen – des eher unüblichen Termins am Sonntagvormittag waren ca. 120 Teilnehmer aus ganz Deutschland, Österreich, Italien, Frankreich und Holland gekommen, um an der sehr intensiven dreistündigen Trainingseinheit teilzunehmen. Sensei Campari übte mit der Farbgurtgruppe Kihon, Kata und Kumite.

Zum Seitenanfang